Wir planen, optimieren und überwachen Druckluftanlagen!

Der Unternehmensbereich Engineering beinhaltet die Planung und die Optimierung von Druckluftanlagen, ebenso wie die Neuentwicklung und die Produktionsvorbereitung von drucklufttechnischen Produkten.

  • Planung
    Wir planen die komplette Neuinstallation von der Drucklufterzeugung und der Druckluftspeicherung, der Druckluftaufbereitung, der Kondensataufbereitung und der Kondensatentsorgung, der Druckluftverteilung bis hin zur Druckluftnutzung. Das beinhaltet auch die Erstellung von Konzepten für die Wärmerückgewinnung, ebenso wie die Schulung des Personals.

 

  • Optimierung
    Wir optimieren bestehende Druckluftanlagen. Das betrifft alle Teilbereiche einer Druckluftanlage, und beinhaltet auch die Leckageortung und die Beschaffung von Ersatzteilen. Das zu erreichende Ergebnis einer Optimierungsmaßnahme wird im Abschluss im Rahmen eines Audits aufgezeigt.

 

  • Neuentwicklung
    Wir entwickeln drucklufttechnische Produkte für die Druckluftaufbereitung und Kondensattechnik, und die Druckluftverteilung. Diese Neuentwicklungen basieren auf unseren, seit über 20 Jahren gesammelten Erfahrungen in der Drucklufttechnik, und den Anregungen unserer Kunden.

    • Neuartige Produkte in der Druckluftaufbereitung sind die Niedertemperaturkältetrockner und die Tieftemperaturkältetrockner Typ Icedryer, die Drucktaupunkte bis -25°C und -50°C erreichen können. Somit ist es möglich, dass gerade kaltregenerierende Adsorptionstrockner mit einem relativ hohen Regenerationsluftanteil von ca. 20% ersetzt werden können!
      Oder die Flowice-Dryer, die mit fließfähigem Eis, und ohne FKW´s im Druckluftkühler arbeiten. Die im Vergleich zu den FKW´s (Verdampfungsenthalpie) wesentlich höhere Schmelzenthalpie von Eis ist ein ganz wichtiges Merkmal für diese Entwicklung.
       
    • In der Kondensattechnik gib es den neuartigen Ölstoppsensor OES 100, der den Kohlenwasserstoffindex im gereinigte Kondensat einer Aufbereitungsanlage ermitteln, und die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte für eine Einleitung überwachen, und optisch wie auch akustisch anzeigen kann.
       
    • In der Druckluftverteilung gibt es die neuartigen Druckluftverteiler Typ VDK, die je nach Ausführungsform mit und ohne Messinggewindeeinsätzen, eine Vielzahl von Installationsvarianten für die Druckluftnutzung ermöglichen. 

 

 






Zurück
  • KDT GMBH
  • Kompressoren- und Drucklufttechnik
    Hans-Böckler-Strasse 30
    72770 Reutlingen
    Germany
  • HOTLINE
  • Fachberatung
    Montag bis Freitag
    8.00 Uhr bis 18.00 Uhr
    Telefon 07121-580576
Parse Time: 0.076s